burnout-praevention.de
machs einfach!

Das Projekt

Für Burnout fehlt mir die Zeit!

Für Burnout fehlt mir die Zeit!

Der Alltag in der Hotellerie und Gastronomie erfordert von jedem einzelnen Mitarbeiter ein hohes Maß an Weitblick und Flexibilität, da er geprägt ist durch das vermeintlich Zufällige. Unter erfolgreicher Führung ist nicht möglich ohne eine hohe, tägliche Einsatzbereitschaft und dem steten Willen, eine Beziehung sowohl zu den Gästen als auch zu den Mitarbeitern und Vorgesetzten aufzubauen. In unserer Branche, so heißt es, überleben langfristig nur diejenigen, die den Beruf aus Leidenschaft erwählen und mit Hingabe ausüben. Und genau das macht die Betriebsführung täglich zu einer Herausforderung. Als Führungskraft wird man sich nur als Multitalent durchsetzen können mit der täglichen Bereitschaft, bis an seine Grenzen zu gehen. Allerdings birgt diese Erkenntnis auch eine große Gefahr – nämlich die der geistigen und körperlichen Erschöpfung.

Warnsignale erkennen

Unser Körper sendet uns deutliche Alarmsignale wie Erschöpfung, Gereiztheit und innere Leere wenn die Gefahr oder die Vorstufe eines Burnouts besteht. Eine erfolgreiche Burnout Prävention kann nur gelingen, wenn wir diese Alarmsignale wahr- und sehr ernstnehmen. Verbreitete Gefühle wie z.B. der Drang danach, sich zu beweisen und höchst effizient arbeiten zu müssen, das Verlangen, auch nach der regulären Arbeitszeit arbeiten zu wollen und ständig erreichbar zu sein, die Routine, Arbeit mit in das Wochenende oder gar mit in den Urlaub zu nehmen oder eine besonders negative Einstellung der eigenen Arbeit oder seinen Kollegen/Vorgesetzten gegenüber sowie allgmeine Motivationslosigkeit sind solche Alarmsignale und sollten nur periodisch und zeitlich eng begrenzt auftreten dürfen, um das emotionale Gleichgewicht nicht zu gefährden.

Handeln - vor dem Ernstfall

In der frühen Phase eines drohenden Burnouts ist Hilfe durch Selbsthilfe angesagt. Hier gibt es vielversprechende und bewährte Wege aus der Stressspirale. Doch es gilt - die richtigen präventiven Maßnahmen und kleine aber entscheidende Änderungen im Alltag können Gefährdete vor dem Burnout bewahren ohne voreilig seine vertraute Umgebung (Arbeitsstelle, Familie etc.) verlassen zu müssen.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten der Prävention (Vorbeugung des Burnout-Syndroms) und der Intervention.

Die Dinkelaker Betriebsführung & -beratung ist der Profi für eine erfolgreiche Burnoutpraevention für Betriebe der Hotellerie & Gastronomie aber auch aller anderen Branchen.

Burnout Prävention unter ganzheitlichen Aspekten

Die Symptome eines Burnouts zu kennen, heißt nicht, mit Burnout umgehen oder ihm präventiv begegnen zu können. Oftmals ist einem Burnoutpatienten die Ursache seiner Depression sehr wohl bewusst, dennoch fühlt er sich nicht in der Lage, dem Hamsterrad zu entfliehen - etwas zu ändern - wieder auf die Füße zu kommen. Ein langfristiger und nachhaltiger Erfolg ist unserer Erfahrung nach erst dann möglich, wenn man die Ursachenbekämpfung mit einer intensiven Analyse und Neustrukturierung der Lebensbereiche der persönlichen emotionalen Vergangenheit, der Ernährung, Bewegung, Entspannung aber auch mit einer begleitenden homöopatischen und heilpraktischen Behandlung und Stabilisierung verbindet und ergänzt. Der Job, der Vorgesetzte, der Leistungsdruck oder die zu hohen Ansprüche an sich selbst sind zwar oft ein Auslöser, die Wurzeln eines Burnouts liegen aber meist sehr viel tiefer. Diese zu finden und aufzuarbeiten ist nicht unsere Aufgabe, sondern die unserer Kunden - wir begleiten sie auf diesem Weg und unterstützen mit bewährten Konzepten im persönlichen Gespräch, auf einer Wandertour oder im Biergarten - was auch immer für die individuelle Therapie den größten Erfolg verspricht.